Cookies

Websites speichern kurze Textinformationen – Cookies genannt – im Browser des Nutzers ab, z.B. um einen User über seinen Browser nach einem ersten Besuch wiederzuerkennen. Cookies sind keine Viren, und können auch keine Schadsoftware auf dem Computer installieren. Sie sind nur kurze Texte, die zwischen Webserver und Browser ausgetauscht werden.

Zuletzt aktualisiert am 09.09.2013 von Gerd Kunze.

Zurück